ASBN/Strohbau

Workshop Spezial: ein Rundhaus in 14 Tagen, Teil 2

Herbert Gruber
vorgestellt von Herbert Gruber

Tag 8: Was für ein herrlicher Tag mit fast wolkenlosem Himmel. Wir haben die Dachdämmung mit maßgerecht neugebundenen Ballen finalisiert, das Dach mit Erde bedeckt, die restlichen Schilfmatten als Putzgrund für den Kalkputz montiert. Auch die Hinterlüftungsebene des Daches ist fertig und alle Türen und Fenster eingebaut. Morgen ist der letzte Tag, wir würden gerne noch die innere Dachunterseite beplanken und den übrigen Lehmputz verarbeiten … mal sehen. Am Abend haben wir eine fette Party 🙂
Bilder vom Tag 8
Tag 9: Der letzte (halbe) Tag dieses Workshops war nicht so intensiv nach der Partynacht gestern … Ein bisschen was haben wir aber schon gemacht: Fenster und Türen sind fertig dank Thomas und Spyros Panagos, beim Kalkputz wurde weitergearbeitet, mit dem Lehmputz (inklusive 5 Prozent Eseldung) an der Südfassade begonnen. Die Dachstrohballen wurden vollständig mit Erde bedeckt und teilweise beplankt. Nach der Feedback-Runde zu Mittag mussten alle aufbrechen, einige haben einen weiten Heimweg (Tirol, Vorarlberg, Deutschland, Kroatien, Frankreich, Griechenland …)
Alle sind herzlichst eingeladen, uns in der nächsten Woche zu besuchen und beim Verputzen zu helfen. Uns, das sind Herbert Gruber, Marta Rakow und Manolis Manos Ximeris als Hausbauer und Sylvia, die für die Verköstigung sorgt. Falls jemand mit anpacken möchte und über Nacht bleiben will: bitte ein Zelt mitbringen. Mehr Info: asbn@baubiologie.at
Bilder vom Tag 9
Die Tage danach: Nach den zehn Tagen Workshop und den vier Tagen davor, an denen wir die Bodenplatte vorbereitet hatten, haben wir erst einmal einen Tag Pause gebraucht (an dem es ohnehin geregnet hat). Die letzten beiden Tage haben wir uns wieder ans Werk gemacht: Die Fertigstellung der Dachbeplankung war eine Menge Arbeit, der Kalkputz war noch nicht fertig, Zwischenwände innen galt es aufzustellen … Dazwischen durfte sich Herbert Gruber ein paar Minuten der Dachkontemplation hingeben 😉
Bilder von den Tagen danach
Blauer Himmel, die Sonne brennt auf Manos Ximeris und Marta Rakow, die den Kalkputz fertigstell. Letzte Hand an den Lehmputz innen und das Dach legte Herbert Gruber, Spyros Panagos montierte Schilfmatten und Ständer für Küchenregale.
Mehr Bilder von den Tagen danach
Die letzten Schritte, um das Rundhaus regenfest zu machen: Die 137 m² Dach zu beplanken ist sehr aufwendig, besonders im Hochsommer. Währenddessen kümmert sich Spyros Panagos um Türen und Lehmputz, Marta Rakow ist weiter mit dem Kalkputz beschäftigt. Am Samstag haben wir höhere Belüftungsschlitze und die Glaskuppel montiert. Jetzt sind Installateur, Elektriker und Dachdecker am Zug (EPDM-Folie und Gründach-Schüttung). Manos Ximeris und Marta Rakow bleiben, bis Putz bzw. Tadelakt für Bad und Küche komplett fertig sind, Herbert Gruber musste zurück nach Ravelsbach, um den nächsten regulären ASBN-Workshop auf der virtuellen Baustelle vorzubereiten.
Noch mehr Bilder von den Tagen danach

Über den Autor

Herbert Gruber

Herbert Gruber

Netzwerker seit der Gründung des ASBN 1999, Obmann des ASBN seit 2006, Buchautor (Bauen mit Stroh, Neues Bauen mit Stroh), Gesellschafter von StrohTec (Österreichs erster Strohbaufirma), hat in Ravelsbach im Zuge eines Haus der Zukunft plus-Projektes die Virtuelle Stroh-Baustelle ins Leben gerufen, wo seit 2010 regelmäßig Workshops stattfinden. 2015 gründete er die Kooperation StrohNatur, die nun auch Strohballenhäuser (mit und ohne Workshops) errichtet.