EU - Strohballenbau Europa Staenderbau-Infill

Gästehäuser für ökologisches Wohnen

vorgestellt von Herbert Gruber

Eckdaten

Ort:Tomelilla Fertigstellung:2012 Bauweise:Holzständerbauweise Besichtigung:Ja Pressebilder:Ja
Eigenleistung:Workshop des asbn, Rest im Selbstbau
Wohnnutzfläche:18m2 U-Wert (Wand):0,14W/m2K U-Wert (Dach):0,14W/m2K Kategorien: EU - Strohballenbau Europa, Staenderbau-Infill,

Diese beiden kleinen Strohballenbauten entstanden im Rahmen eines einwöchigen Workshops, geleitet vom ASBN (Herbert Gruber & Gerhard Scherbaum). Die Ballen wurden zwischen Holzständer eingefüllt und nach dem Abscheren der Wände direkt mit Lehm verputzt, eine der beiden Gästehütten wurde mit einer hinterlüfteten Holzfassaqde verschalt, bei der anderen bildet der Lehm (vermischt mit ca. 1-2 % Kuhmist) die Fassade. Auch der Boden wurde aus Stampflehm gefertigt. Bauherrin ist die schwedische Umweltschutzorganisation Ecotopia unter Federführung von Karin Malmgren.
Website der Organisation (D, SWE, E): www.ecotopia.se

Über den Autor

Herbert Gruber

Netzwerker seit der Gründung des ASBN 1999, Obmann des ASBN seit 2006, Buchautor (Bauen mit Stroh, Neues Bauen mit Stroh), Gesellschafter von StrohTec (Österreichs erster Strohbaufirma), hat in Ravelsbach im Zuge eines Haus der Zukunft plus-Projektes die Virtuelle Stroh-Baustelle ins Leben gerufen, wo seit 2010 regelmäßig Workshops stattfinden. 2015 gründete er die Kooperation StrohNatur, die nun auch Strohballenhäuser (mit und ohne Workshops) errichtet.