EU - Strohballenbau Europa

StroHotel Aalshof

Herbert Gruber
vorgestellt von Herbert Gruber

Eckdaten

Ort:Haps, NL Fertigstellung:2011 Entwurf & Planung:WPP Kol Architekt BNA Besichtigung:Ja Pressebilder:Ja
Eigenleistung:in mehreren Workshops und unter Beteiligung von freiwilligen Helfern errichtet Mängel:Nachdem die CUT-Ständer zweigeschossig außerhalb der Zwischendecke liegen (und mit dieser auch nicht verbunden sind), kam es durch die großen Windangriffsflächen zu Spannungsrissen im Lehmputz (vor allem rund um die Fenster sichtbar). Zudem wurde hier beim Verputzen auf ein Glasfasergewebe verzichtet. Auch die Setzungsfugen im Putz (hier fehlt die stabile Auflage im Fundamentbereich) sind unter der Dachkante sichtbar. Die Risse lassen sich aber ausbessern.

Hotel mit Außenwänden in CUT-Technik mit Strohballendämmung, die tragende Struktur ist massiv: Beton-Bodenplatte, Rundholzständerwerk (innen sichtbar), mit Stahlkern, massive Zwischendecke. Die Cut-Wände entstanden in einem Workshop von Tom Rijven, später wurde mit verschiedenen regionalen Handwerkern fertig gebaut. 6 Gästezimmer, zum Teil wirklich traumhaft schön | Website: www.aalshof.nl |
Eigner: Connie van den Besselaar

Über den Autor

Herbert Gruber

Herbert Gruber

Netzwerker seit der Gründung des ASBN 1999, Obmann des ASBN seit 2006, Buchautor (Bauen mit Stroh, Neues Bauen mit Stroh), Gesellschafter von StrohTec (Österreichs erster Strohbaufirma), hat in Ravelsbach im Zuge eines Haus der Zukunft plus-Projektes die Virtuelle Stroh-Baustelle ins Leben gerufen, wo seit 2010 regelmäßig Workshops stattfinden. 2015 gründete er die Kooperation StrohNatur, die nun auch Strohballenhäuser (mit und ohne Workshops) errichtet.